Pakete zuzustellen scheint kein so komplizierter Prozess zu sein. Aber als Webshop oder Unternehmen, das Pakete versendet, gibt es einiges zu beachten. Außerdem spiegelt sich die Lieferung in Ihrem Unternehmen wieder, aber du hast es nicht selbst in der Hand. Es ist daher ratsam, der Zustellung Ihrer Pakete ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken.

Die ersten Entscheidungen, die Sie treffen müssen

Die erste Frage, die du dir selbst beantworten musst, ist natürlich; wie versende ich pakete? Am Anfang ist es wahrscheinlich kein so großes Problem, alles selbst zu machen, und versende deine Pakete auch einfach selbst. Aber wenn man täglich Bestellungen bekommt, wird das etwas schwierig. Wenn du 100 Pakete pro Jahr verschickt, können Sie oft schon Verträge mit einem Zustelldienst abschließen. Sie müssen sich schnell einen Zusteller suchen, vertrauenswürdig, ist flexibel und automatisiert. Natürlich spielen auch die Kosten eine Rolle.

Welche Möglichkeiten biete ich an?

Ihre Kunden erwarten in der Regel eine schnelle Lieferung, am liebsten sowieso drinnen 24 Stunde. Sie müssen daher einen Vertrag abschließen, in dem dies möglich ist. Sie können auch die Option für die Lieferung am selben Tag hinzufügen. Außerdem werden natürlich viele Pakete retourniert. Sie sollten auch eine Richtlinie dafür erstellen. Sie können es vom Kunden selbst zurückgeben lassen, Sie können es aber auch von Ihrem Spediteur abholen lassen. Dies gibt Ihnen mehr Kontrolle über den Rückgabeprozess. Darüber hinaus finden Kunden eine einfache Rückgabe sehr wichtig.

Die Versandkosten

Heutzutage kaufen viele Leute online ein, und einer der größten Nachteile davon sind die Versandkosten. Es empfiehlt sich daher die Versandkosten in den üblichen Preisen zu kalkulieren, Sie können also sagen, dass Kunden von kostenlosem Versand profitieren. Es kann sein, dass du nicht mehr der Billigste bist, aber das wird immer noch als vorteil erlebt. Ab einem bestimmten Betrag können Sie auch den Versand versandkostenfrei machen, was oft auch dafür sorgt, dass die Leute dazu neigen, mehr zu kaufen.

Diebstahl und Betrug verhindern

Ein großer Nachteil des Online-Shoppings ist Diebstahl und Betrug. Es ist viel einfacher, jemanden online zu betrügen, als ein Paket physisch zu stehlen. Sie können an Identitätsdiebstahl denken, wo ein zufälliges Opfer Rechnungen für Pakete bekommt, die es nie gekauft hat. Als Webshop bekommst du dein Geld nicht, aber hast du deine Sachen verloren?. Sie haben auch das Risiko einer Kreditkarte, wo Sie die Kosten noch rückerstatten können. Oder die Leute sagen, sie hätten ihr Paket nicht erhalten und fordern ihr Geld zurück. Deshalb sind Optionen wie eine Unterschrift bei der Lieferung und nur die Lieferung an eine Privatadresse gut, um Betrug zu verhindern. Auch die Zahlung per Nachnahme wird immer häufiger gewählt, damit es keine missverständnisse gibt.

Bei Geschäfte vereint kann man mit mehreren Paketboten smart und günstig versenden?!