Der Egmond New Year's Dive ist auch eine der vielen Veranstaltungen, die wegen der lauernden Corona-Gefahr abgesagt werden. Die Organisatoren Tom Valkering und Hidde van der Pol gaben dies am Donnerstagmorgen bekannt.

Der Egmond New Year's Dive zieht schätzungsweise eine jährliche Bevölkerung an 6000 Besucher von Egmond aan Zee. Nach Angaben der Veranstalter wurden für den Neujahrstauchgang verschiedene Alternativen in Betracht gezogen 2021 sicher in der aktuellen Situation organisiert. “Angesichts der großen Anzahl von Tauchern und Besuchern aus dem letzten Jahr finden wir dies für die nächste Ausgabe unverantwortlich. Unser Ziel war es immer, möglichst vielen Menschen einen angenehmen Tag in Egmond zu ermöglichen. Eine abgespeckte Form, wobei wir die Menschen davon abhalten müssen, am Neujahrstag nach Egmond zu kommen, ist für uns keine Option. Deshalb haben wir beschlossen, dass wir den Egmondse New Years Dive von machen 2021 wird nicht organisieren.”

Nach Rücksprache mit der Egmond Rescue Brigade raten die Organisatoren dringend davon ab, selbst ein Bad zu nehmen 1 Januar. “Unterkühlung und Strömungen sind nicht zu unterschätzende Risiken! Der Strand und das Meer sind groß und es wird keine Aufsichtspersonen und Rettungsdienste geben”.